GIBT ES BEI UNS NICHT!!!

 

Warum es bei uns kein geführtes „Ponyreiten“ gibt!

 

 

Wir verstehen Tierschutz als grundsätzliche, respektvolle, achtsame und wertschätzende Haltung gegenüber allen Lebewesen.

Wir möchten, dass die Kinder die Ponys als Partner wahrnehmen, welcher intelligent, feinfühlig und eigene Bedürfnisse hat.

 

Dieses Bewusstsein entsteht nicht, wenn die Kinder die Erfahrung machen „reiten ist: sich draufsetzten – reiten – wieder absteigen und weiter geht’s zu anderen Aktivitäten“ wie zum Beispiel beim Jahrmarkts-Ponyreiten. Wir möchten, dass Reiten immer im Zusammenhang mit der Pflege, der Versorgung und der Kommunikation mit dem Pony erlebt wird, sodass Reiten mehr ist, als Fahrrad fahren und die Wertschätzung für das Pony verinnerlicht wird.